Suche
Urlaub Wanderwege im Wanderurlaub
  •  Bilder
  •   Suchen & Buchen
 Schließen
{caption}
Autor: {username}
Photos owned by Panoramio are under the copyright of their owners.
Aktualisiert durch: {username}
Aktualisiert am: {updated}
Dauer: {duration}

Ein schöner Rund - Wanderweg über die 3 Almen

Ein schöner Rund - Wanderweg über die 3 Almen
"Grub" 750m -"Saubach" 901 m - "Brunnsteineralm" 871m
zur "Zwergerlamauer" !

Ausgangspunkt des Wanderweges: Ferienhof Stummergut in St. Pankraz, 556m (das Heimathaus des Exschirennläufers Hannes Trinkl), - auf der Asphaltstraße Richtung St. Pankraz bis zum "Schwoagerbauern" - der gut verwachsenen Forststraße entlang bis zur "Grub". (Bis 1972 ein bewirtschaftetes Bauernhaus mit Milchvieh.)Dem schmalen Wanderweg steil bergauf, nach ca. ½ Stunde zum "Saubach der "zweiten Heimat" des Abfahrtsweltmeisters. Das Bauernhaus "Saubach" (Bis 1958 bewirtschaftet und war früher eine Herberge mit dem Namen Nockhütte und Ausgangspunkt zahlreicher schöner Wanderwege und Bergtouren: z.B.: auf die "Hohe Nock" ca. 3 Std. Hochsengs ca. 4 Std.;...)Weiter geht der Wanderweg Richtung Osten zur "Brunnsteineralm". (Wurde bis 1952 voll bewirtschaftet, und wird jetzt von Ihrem Besitzer in mühevoller Arbeit neu renoviert.)Nach einer Jausenpause und einem schönen Ausblick, wandern wir auf dem schönen Wanderweg (Jagersteig) weiter zur "Zwergerlmauer", bei der die kleinen Wandersleute von den Zwergen mit einer Überraschung belohnt werden. Nach einem kurzen Abstieg auf der Forststraße erreichen wir wieder unseren Ausgangspunkt. Diese Tour zeichnet sich vor allem durch seine Einsamkeit und Stille aus, und ist für jedermann leicht zu begehen.
Tipp: Im Winter ist das Saubach auch Ausgangspunkt schöner Schitouren, ... z. B auf den Schneeberg oder Brettstein

Wanderweg-Hohe-Nock
Wanderurlaub-in-Österreich

Wanderweg von der Wurzeralm zur Dümlerhütte

Wanderweg von der Wurzeralm zur Dümlerhütte und Abstieg zum idyllischen Gleinkersee, einem wunderschönen Badesee in den Bergen.

Ausgangspunkt der Wanderung ist die Standseilbahn zur Wurzeralm. Mit der Standseilbahn geht es hinauf auf die Wurzeralm(1427m)und von
der Bergstation Wurzeralm dem Wanderweg Nr. 218 entlang zum Linzer Haus (1371m) und weiter in Richtung Filzmoosalm. Auf einem gemütlichen Wanderweg durch den Wald geht es hinauf bis zum höchsten Punkt der Wanderung, dem so genannten Hals (1595m). Mit wunderschönem Bergpanorama des Sengsengebirges, der Haller Mauern,....und auch den weiteren Wegverlauf und die Dümlerhütte (1495m) werden sie belohnt und neu motiviert. Nach einer gemütlichen Waldwanderung gelangen sie auf dem Wanderweg zur Dümlerhütte.
Auf der Dümlerhütte gibt es eine ausgezeichnete Bewirtung. (Kasnockn, Zirbenschnaps,...)Die Dümlerhütte ist Ausgangspunkt einiger schöner Wanderungen und auch Gipfelsiege:z.B.: Gipfel wie Warscheneck; Stubieswipfl; Rote Wand; Seespitz,...sind von dort aus leicht zu erklimmen
oder gemütlicher ist es zur Zellerhütte zurück über den Brunnsteinersee zur Wurzeralm,.....Der Wanderweg führt über die eine Variante "Präwald" Weg Nr. 293 weiter zum Gleinkersee wo sie eine Erfrischung im kühlen Nass genießen.

Die Autofahrer lassen sich inzwischen vom Wandertaxi zurück zum Wurzeralm Parkplatz bringen. Dann holen sie die Wanderfexen und Wassernixen vom Gleinkersee wieder ab.

Wanderweg-Wurzeralm-Dümlerhütte

Wanderweg vom Zickerreith zum Wasserklotz

Der Wanderweg führt über die Forststraße zur Dörflmairalm über die Almwiesen hinauf zum Wasserklotz, einer der schönsten Aussichtsberge in der Region!

Ausgangspunkt zu dem Gipfel des Wasserklotzes (1.505m) ist das Zickerreith am Hengstpass. Von dort führt der Wanderweg über eine leicht ansteigende Forststraße zur Kreuzau. ( Einer Alm mit einer zünftigen Sennerin, die immer gute Schmankerl auftischt. Nach ca. 1 Std. erreichen Sie die Dörflmoaralm. (1199 m). Auch diese Alm wird zeitweise bewirtschaftet. Von nun an gehen Sie ca. 20 min. auf einem Alm - Wanderweg durch Almwiesen über Ahornsattel zum Anstieg auf den Wasserklotz. Ein steiler und schmaler Wanderweg führt in Serpentinen über Wurzeln Steinblöcke nach oben. Kurz vor dem Gipfel wird der Wanderweg für ein kurzes Stück zum Kletterweg. Nach ca. 40 min. erreichen sie das Gipfelkreuz des wunderbaren Aussichtsberges. Es bietet sich ein herrlicher Panoramablick übers Gesäuse - Pyhrgas - bis hin zum Toten Gebirge. Nach einer Stärkung geht es dem markierten Wanderweg folgend über den Westkamm wieder zum Ahornsattel hinunter. Der Wanderweg geht gleich nach dem Gipfel durch Felsen und führt dann wiederum in Serpentinen durch den Wald hinunter zu den Kühen und Kalbinnen.

Kenner der Region, empfehlen den Wanderweg der Wanderung durchaus auch für Familien mit gehtüchtigen Kindern als geeignet.

Gehzeit Zickerreith bis Gipfel: 2 - 2,5 Stunden Abstieg: 1 ½ Stunden

© 2019 HRS Destination Solutions Austria GmbH All rights reserved. Tiscover terms and conditions. Privacy policy. HRS Destination Solutions Austria GmbH is not responsible for content on external Web sites.